Grüntee-Extrakt mehr als nur Tee

15.04.2018 18:09

Grüntee-Extrakt

Grüner Tee wird bereits seit vielen Jahren wegen seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit sowie zur Gewichtsreduktion verwendet. Das starke natürliche Antioxidans ist 100-mal effektiver gegenüber freien Radikalen als die Vitamine C oder E. Die wertvollen Polyphenole können den Körper vor einer frühzeitigen Alterung der Zellen bewahren.

Indem der Stoffwechsel angeregt wird, können so genannte „Schlacken“ leichter abgebaut und ausgeschieden werden, was einen positiven Effekt auf das Körpergewicht ausüben kann. Grüner Tee wird in verschiedenen Formen angeboten, zum Beispiel zum Trinken, als Gebäck oder als Grüntee-Extrakt in Kapselform.

Allgemeine Informationen über Grüntee

Die Geschichte des grünen Tee ist schon 5000 Jahre alt und enthält viele verschiedene Zubereitungsarten. Grüner Tee wird aus der Pflanze Camellia sinensis gewonnen. Die Blätter werden blanchiert oder geröstet, so behalten sie ihre natürliche grüne Blattfarbe und nahezu alle Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

In China und später auch in Japan war er wegen seiner belebenden und heilenden Wirkung beliebt, sein Verzehr jedoch noch der Adelsschicht und den Mönchen vorbehalten. Im 17. Jahrhundert fand der Tee seinen Weg nach Europa.

Seit den 1980ern wurde das Grünteesortiment mit dem geänderten Lifestyle der Menschen erweitert und findet sich nun unter anderem in verschiedenen Getränkevarianten, Gebäck, Kosmetik und als Nahrungsergänzungsmittel wieder.

Gibt es Unterschiede zwischen grünem Tee zum Trinken und Grüntee-Extrakt in Kapselform?

Grüner Tee ist nicht standardisiert, das bedeutet, je nach Anbieter variieren die Inhaltsstoffe und die Wirkung kann demzufolge nicht genau präzisiert werden. Auch kann die Zusammensetzung bei ein und demselben Hersteller schwanken, sodass keine gleich bleibende Qualität garantiert werden kann. Natürliche Schwankungen bei den Anbaubedingungen, dem Transport und der Lagerung des grünen Tees können Auswirkungen auf die Qualität des Tees haben.

Bei hochwertigem Grüntee-Extrakt in Kapselform kann eine konstante Qualität vorausgesetzt werden. Der Nährstoffgehalt wird von unabhängigen Instituten kontrolliert, sodass eine individuelle Therapie möglich ist. Die wichtigen Inhaltsstoffe sind in den Kapseln auch extra hoch dosiert – für einen maximal positiven Effekt auf den Körper.

Inhaltsstoffe und Wirkung von grünem Tee-Extrakt

Die Wirkung von Grüntee-Extrakt ist seit sehr vielen Jahren bekannt. In der traditionellen chinesischen Heilkunde wird der grüne Tee bereits seit etwa 5000 Jahren als Heilmittel eingesetzt und auch in der modernen Medizin wird die Wirkung des Tees auf die Gesundheit geschätzt. Neueste Forschungen haben ergeben, dass grüner Tee 200 bis 250 wichtige sekundäre Pflanzenstoffe und 360 bis 400 relevante ätherische Öle enthält. Es zeigte sich, dass diese wertvollen bioaktiven Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Flavanole, Catechine, Fettsäuren, Proteine, Polysaccharide, Vitamine, Aminosäuren, Spurenelemente, Chlorophyll, ätherische Öle sowie die hohe Anzahl an sekundären Pflanzenstoffen sich positiv auf das körperlich Wohlbefinden auswirken können.

Verschiedene Studien belegen, dass der Konsum von hochwertigem grünen Tee in form von Grüner Tee Extrakt und die Kombinationswirkung der einzelnen Inhaltsstoffe einen optimalen gesundheitlichen Nutzen bringen, den Stoffwechsel beeinflussen und eine prophylaktische Wirkung für Gefäßerkrankungen und Krebs haben kann. Für eine gute Wirkung ist es wichtig, auf ein qualitativ gutes und hoch dosiertes Produkt zu achten.

Ein großer Bestandteil des grünen Tees sind Polyphenole. Diese sind im Pflanzenreich sehr häufig anzutreffen – sie regulieren das Pflanzenwachstum, wirken gegen Schädlinge und fungieren als Kommunikator mit der Außenwelt. Ferner sind sie für die Farbe, den Geschmack sowie die Qualität der Pflanze verantwortlich. Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, welche einen großen gesundheitlichen Nutzen für den Menschen haben. Sie gelten als starkes Antioxidans und helfen, freie Radikale effektiv zu bekämpfen.

Einer der wichtigsten Wirkstoffe ist das zu den Catechinen zählende Polyphenol Epigallocatechingallat - kurz EGCG. Man nimmt an, dass dieser Stoff für eine grosse Bandbreite unterschiedlicher Wirkungen auf die Gesundheit verantwortlich ist - darunter Schutz der Nervenzellen, Entzündungshemmung, Hemmung von Geschwüren und antimikrobielle sowie antivirale Wirkung.

EGCG gilt als Antioxidans und soll stark entzündungshemmend und thermogen wirken. Dadurch kann es das Immunsystem unterstützen, den Körper vor vorzeitigem Zellverfall durch freie Radikale schützen und zur Regeneration beitragen. Gleichzeitig gilt es, durch seine thermogene Wirkung, als natürlicher „Fatburner“. Dabei wird der Stoffwechsel angeregt Schadstoffe auszuscheiden um den Körper zu entschlacken und von unnötigem Ballast zu befreien. Laborversuche zeigten, dass das Polyphenol den Magen bis in den Dünndarm durchwandert, dort kann es Verdauungsenzyme, die in der Umwandlung von Kohlenhydraten eine Rolle spielen hemmen, wodurch der Blutzuckerspiegel weniger stark zunimmt. Diese Kombination an wichtigen Eigenschaften kann, in Kombination zu einer Diät und sportlicher Betätigung, zu einer deutlichen Reduzierung des Körpergewichts führen und infolgedessen auch langfristige gesundheitliche Vorteile erbringen.

Fazit

Grüner Tee kann aufgrund seiner hohen Anzahl an wertvollen Inhaltsstoffen einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung und zum Erreichen des Idealgewichts beitragen. Viele wissenschaftliche Studien und die Jahrtausende alte Erfahrung mit dem grünen Tee belegen die Erfolge einer Therapie. Da der Wirkstoffgehalt des grünen Tees von vielen Faktoren abhängig ist, kann eine genaue Therapie alleine mit dem Trinken des Tees kaum erfolgen. Dies ist primär mit einer standardisierten Form der Wirkstoffe möglich – zum Beispiel als Grünteeextrakt-Kapseln. Wichtig ist hierbei, auf eine geprüfte und hochwertige Qualität zu achten.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Wie bei allen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln mit einer hohen Wirkstoffdichte können neben den erwünschten Wirkungen bei empfindlichen Personen auch Unverträglichkeiten auftreten. Dies tritt bei entkoffeinierten Grünteeextrakt- Kapseln jedoch selten auf. Die vielen gesundheitlichen Vorteile sprechen eine klare Verzehrempfehlung aus!

Die Grünteeextrakt-Kapseln sind einfach einzunehmen und garantieren eine gleich bleibend gute Qualität!

Quellen- und Studiennachweise

  • 1. http://www.energyfiend.com/caffeine-content/ (Webseite als PDF)
  • 2. http://www.medicinalfoodnews.com/vol10/2006/ (Webseite als PDF)
  • 3. Ulrich H. Engelhardt, "Kariespräventive Wirkung von Tee durch Fluorid und Polyphenole", Institut für Lebensmittelchemie der Technischen Universität Braunschweig, Frühjahr 2000 (Studie als PDF)
  • 4. Laura Chan, Aradhana Mehra, Sohel Saikat, Paul Lynch, "Human exposure assessment of fluoride from tea (Camellia sinensis L.)": A UK based issue?, Food Research International, Volume 51, Issue 2, Mai 2013, Pages 564-570
  • 5. Stiftung Warentest, "Bio im grünen Bereich" (Webseite als PDF)
  • 6. Kristen AV et al., "Green tea halts progression of cardiac transthyretin amyloidosis: an observational report", 2012 October; 101(10): 805–813
  • 7. S. Kuriyama et al., "Green tea consumption and mortality due to cardiovascular disease, cancer, and all causes in Japan: the Ohsaki study". In: JAMA : the journal of the American Medical Association. Band 296, Nummer 10, September 2006, S. 1255–1265
  • 8. Vgl. im Folgenden zur Analyse und Struktur der Polyphenole im grünen Tee vor allem die umfassende Arbeit von Hilal, Yumen; Untersuchungen über Polyphenole in weißen und grünen Tees; Cuvillier-Verlag, 2010.
  • 9. Engelhardt, Ulrich; Lakenbrink, Christiane; Pokorny, Olaf, „Proanthocyanidins, Bisflavanols, and Hydrolyzable Tannins in Green and Black Teas“, Nutraceutical Beverages, Chapter 19, S. 254-264.
  • 10. Sun, J., Chen, P., Lin, L.Z., Harnly, J.M., A non-targeted approach to chemical discrimination between green tea dietary supplements and green tea leaves by HPLC/MS, J. AOAC Int. 94, 2011, S. 103-108.
  • 11. Del Rio, Daniele; Calani, Luca; Brighenti, Furio (2013): Green Tea Flavan-3-ol Bioavailability, in: Tea in Health and Disease Prevention, Elsevier, 2013
  • 12. Dementia in Down’s syndrome, Ballard, Clive et al. The Lancet Neurology, Volume 15, Issue 6, 622-636, May 2016