Bor oder Boron - gut für den Testosteronspiegel?

18.09.2018 09:45

Was ist Boron und was ist Bor?

Schlicht und einfach; Boron ist die englische und Bor die deutsche Bezeichnung für den Mineralstoff.

Bor taucht kaum in der Liste der wichtigen Mineralstoffe auf, zu Unrecht!

Bor gehört wie es scheint zu den essentiellen Spurenelementen und kommt in unserem Körper nur sehr selten vor. Es wird vermutet, dass es in Verbindung zu unseren eigenen Steroid Hormonen steht und somit an wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt ist.


Zu unseren Steroid Hormonen gehören Östrogen, Testosteron und Vitamin D. Ein Mangel an Testosteron zeigt sich an Unlust im Allgemeinen und einem schnelleren Abbau der Muskelmasse. Aber auch an einem gut funktionierenden Herz-Kreislauf System sind die Steroid Hormone beteiligt.

Es zeigte sich, dass die Gabe von Bor wohl den dieser wichtigen Hormone bremsen und so deren Wirkung erhöhen kann.

Zudem wird vermutet, dass Bor auch an der Denkleistung beteiligt ist, wie auch an der Motorik im groben und feinen. Es scheint, als würde es auch den zu frühen Abbau von Hyaluronsäure hemmen, diese ist wichtig für eine gute Beweglichkeit unserer Gelenke und auch wichtig für ein straffes Bindegewebe, also für schöne und glatte Haut. Hyaluronsäure ist ja unser körpereigener Jungbrunnen, den es zu erhalten gilt.

Wirkt Bor sich tatsächlich auf den Testosteronspiegel aus?

Ja, eine Studie zeigte das deutlich: 8 Männer nahmen täglich 10mg Bor zu sich, dies über einen Zeitraum von 7 Tagen. Die Testosteronwerte erhöhten sich um stolze 28%, gleichzeitig sank der Östrogenwert um ca. 40%. Der DHT Wert erhöhte sich ebenso und entzündliche Prozesse im Körper verringerten sich signifikant. Also wurde der gute Anteil an den Steroid Hormonen gesteigert, die schlechten, also die bremsenden Stoffe, gehemmt. Daher kann man davon ausgehen, dass Bor vor allem auf die Fitness des männlichen Körpers wirkt. Die Studie hierzu findet Ihr am Ende des Artikels.

Was passiert denn genau, wenn der Testosteronspiegel sinkt?

Wie oben erwähnt, braucht Mann einen guten und ausgeglichenen Testosteronspiegel für viele Bereiche des Lebens. Testosteron ist wichtig für den Antrieb, also auch für den Alltag, ebenso wichtig für sportliche Leistungen und natürlich auch für ein gesundes Liebesleben. Männer kommen zwar nicht in die Wechseljahre wie Frauen, allerdings macht sich bei ihnen ein niedriger Testosteronspiegel ähnlich bemerkbar: Reizbarkeit, Unlust, Trägheit, auch psychische Verstimmungen sind möglich.

Und hier kommt eben Bor ins Spiel: Es sieht so aus, als ob es, wie kaum ein anderes Spurenelement, DER Testosteron Booster schlechthin ist. Es erhöht den DHT Anteil, also den "potenten" Teil des Testosterons und senkt gleichzeitig die Bremser im Blut.

Fazit:

Bor, bzw. Boron scheint ein stark unterschätztes Spurenelement zu sein, dem man mehr Beachtung schenken sollte. Man darf gespannt sein, was in Forschungen noch alles Gutes zum Vorschein kommt über die Leistungen von Boron!

Quellen- und Studiennachweis:

Studie 1: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21129941