Versandkostenfrei ab 50€ in DE
Schneller Versand
Laborgeprüfte Qualität
Top Kundenservice

Schwarzkümmelöl: Anwendung, Einnahme und Dosierung

VitaminVersand24
Schwarzkümmelöl: Anwendung, Einnahme und Dosierung - Schwarzkümmelöl: Einnahme und Dosierung - vitaminversand24.de

Schwarzkümmelöl ist ein beliebter Pflanzenstoff, der es wahrlich in sich hat: Zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren wie Linolsäure und ätherische Öle machen ihn besonders wertvoll. Gewonnen wird Schwarzkümmelöl aus den kleinen, kantigen und schwarzen Samen der Schwarzkümmelöl-Pflanze. In einem aufwändigen Verfahren werden diese schonend kaltgepresst, um die hochwertigen Inhaltsstoffe zu erhalten.

In orientalischen Ländern findet Schwarzkümmelöl bereits seit zwei Jahrtausenden als Nährstoff Verwendung und ebenso als Gewürz in der Küche.

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Schwarzkümmelöl richtig anwendest und welche Darreichungsform Dir die meisten Vorteile bietet. Zudem verraten wir Dir, wie viel Schwarzkümmelöl Du täglich einnehmen kannst und geben Dir praktische Tipps für eine einfache Anwendung an die Hand. Ebenso informieren wir Dich, wann auf Schwarzkümmelöl verzichtet werden sollte und ob möglicherweise Nebenwirkungen auftreten können.

Die beliebteste Darreichungsform von Schwarzkümmel ist die Kapsel

Du möchtest Schwarzkümmelöl für Dich nutzen und bist Dir noch unschlüssig, welche Darreichungsform am besten für Dich geeignet ist? Schwarzkümmelöl erhältst Du entweder als Samen, Öl, Tropfen oder Kapseln – je nachdem, was Du bevorzugst.

Die größten Vorteile bieten Dir Schwarzkümmelöl-Kapseln:

  • Jede Kapsel enthält exakt die gleiche Menge an Schwarzkümmelöl, daher ist keine aufwändige Dosierung wie bei Öl, Samen oder Tropfen erforderlich.
  • Kapseln mit Schwarzkümmelöl ermöglichen Dir eine schnelle und unkomplizierte Einnahme, denn Du kannst sie überall zu Dir nehmen – egal, ob zuhause, unterwegs oder auf der Arbeit.
  • Schwarzkümmelöl ist von Natur aus eher bitter und schmeckt scharf, was Du bei einem Schwarzkümmelöl-Produkt in Öl- oder Tropfenform schnell feststellen wirst. Kapseln mit Schwarzkümmelöl hingegen haben einen angenehmen, neutralen Geschmack und sind leicht zu schlucken, da sie mit einer speziellen Schicht überzogen sind.
  • Die Kapseln sind zudem lange haltbar und die wertvollen, empfindlichen Inhaltsstoffe werden in dieser Darreichungsform am besten vor Feuchtigkeit und Licht geschützt.

Aufgrund der zahlreichen Vorteile bieten wir Dir bei VitaminVersand24 hochwertiges Schwarzkümmelöl von Vit4ever in der praktischen Gel-Kapselform.

Die tägliche Einnahme der Maximaldosis hat mehrere Vorteile

Eine offizielle Empfehlung, wie viel Schwarzkümmelöl Du täglich zu Dir nehmen solltest, gibt es nicht. Bei der Schwarzkümmelöl-Dosierung gelten 1000 mg pro Tag als maximale Dosis. Wenn Du Deinem Körper Schwarzkümmelöl in Form von Samen oder Öls zuführen möchtest, ist es etwas kompliziert, die richtige Menge zu finden und die maximale Dosis nicht zu überschreiten. Bei Schwarzkümmelöl-Kapseln musst Du Dir darüber keine Gedanken machen: Sie sind bereits vordosiert und Du kannst täglich exakt die gleiche Menge des wertvollen Inhaltsstoffs zu Dir nehmen, ohne diesen vorher extra abmessen oder wiegen zu müssen.

So gelingt die tägliche Schwarzkümmelöl-Aufnahme ganz unkompliziert

Du möchtest erfahren, wie und wann Du Dein Schwarzkümmelöl einnehmen solltest, welcher Anwendungszeitraum ratsam ist und ob in der Schwangerschaft und Stillzeit eine Nahrungsergänzung mit Schwarzkümmelöl möglich ist? Die Versorgung Deines Körpers mit Schwarzkümmelöl und den darin enthaltenen Mineralien, Vitaminen und Fettsäuren ist einfacher als Du denkst und ganz bequem möglich. Hier geben wir Dir einige Tipps für Deine Nahrungsergänzung mit Schwarzkümmelöl.

Unsere Schwarzkümmelöl Bestseller

Praktische Tipps für eine noch einfachere Anwendung

Eine Schwarzkümmelöl-Anwendung ist einfach und unkompliziert. Mit diesen praktischen Tipps wird Dir die Nahrungsergänzung mit Schwarzkümmelöl noch besser gelingen:

  • Alles, was Du aufteilen kannst, solltest Du auch aufteilen. Teile Dein Schwarzkümmelöl am besten in zwei Dosen (à 500 mg) auf und nimm jeweils morgens und abends eine Kapsel zu Dir.
  • Aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle solltest Du Schwarzkümmel nicht auf nüchternen Magen einnehmen.
  • Idealerweise solltest Du Deinem Körper das Schwarzkümmelöl kurz vor oder noch besser während einer Mahlzeit zuführen.
  • Achte darauf, dass Du Dein Schwarzkümmelöl-Produkt mit viel Flüssigkeit einnimmst – am besten schluckst Du die Kapsel mit einem Glas Wasser.

Schwarzkümmelöl nimmst Du am besten über einen Zeitraum von mehreren Monaten ein

Schwarzkümmelöl ist für den Körper gut verträglich und hat nur wenige mögliche Nebenwirkungen. Eine Schwarzkümmelöl-Anwendung solltest Du längerfristig durchführen, im Idealfall nimmst Du Schwarzkümmelöl für mindestens drei bis sechs Monate zu Dir. Auch eine langfristige Einnahme ist möglich und kann unter Umständen sinnvoll für Dich sein.

Was gibt es während der Schwangerschaft und Stillzeit zu beachten?

Durch den Gehalt an ätherischen Ölen wird in der Schwangerschaft häufig von einer Zufuhr von Schwarzkümmelöl abgeraten. Wenn Du in der Stillzeit Schwarzkümmelöl einnehmen willst, besprich bitte mit Deiner Ärztin oder Deinem Arzt, ob eine Nahrungsergänzung mit Schwarzkümmelöl möglich für Dich ist.

Bei der Einnahme können vereinzelt leichte Nebenwirkungen auftreten

Schwarzkümmelöl ist ein Naturprodukt und gut verträglich, dennoch sind vereinzelt leichte Nebenwirkungen möglich. Die Erfahrung mit Schwarzkümmelöl hat gezeigt, dass zu Beginn der Einnahme ein saures Aufstoßen auftreten kann. Aus diesem Grund achte bitte darauf, dass Du Dein Schwarzkümmelöl nicht auf nüchternen Magen einnimmst, sondern immer zusammen mit einer Mahlzeit – idealerweise mit dem Frühstück und Abendessen.

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Schwarzkümmelöl zählen Übelkeit und Juckreiz. Falls Du allergisch auf ätherische Öle reagierst, kann es bei der Einnahme von Schwarzkümmelöl zu Reaktionen kommen. Besprich bitte in diesem Fall vorab mit Deiner behandelnden Ärztin oder Deinem Arzt, ob Du Schwarzkümmelöl zu Dir nehmen kannst.